HomeKontaktMenü

Herzlich willkommen in der Gesamtkirchengemeinde Münsingen und Trailfingen

  Wir freuen uns, dass Sie unser Angebot nützen und wünschen Ihnen einen informativen Aufenthalt auf unseren Seiten.

Einen Überblick über deren Inhalt, sowie direkten Zugang dazu, erhalten Sie auch auf der 'Sitemap' (oberer Rand)




Martinskirche

Martinskirche

Martinskirche

 
 
 
 
 
      Der Mai ist gekommen,
          die Bäume schlagen aus, 
          da bleibe, wer Lust hat,
          mit Sorgen zu Haus!
          Wie die Wolken dort wandern
          am himmlischen Zelt,
          so steht auch mir der Sinn in
          die weite, weite Welt.

 
           Emanuel Geibel (1815-1884)    
 

 

 

 


Meldungen aus unserer Kirchengemeindealle

Herzliche Einladung zum internationalen Hauskreis- Welcome to Jesus House Circle

Sonntags 18.30 Uhr – 20.00 Uhr
Sundays 6:30 p.m. – 8:00 p.m.

mehr

03.05.2016 Ausschreibung Pfarramtssekretärin

der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Münsingen und Trailfingen

mehr

Münsinger Beitrag 2016

Mit Ihrer Hilfe können wir viel bewegen!

mehr

Meldungen aus der Landeskirchealle

Zeugnis für Offenheit und Toleranz

Bis zum Sonntag findet in Stuttgart das Deutsche Chorfest 2016 statt. Und natürlich ist die Kirche mit von der Partie. Stiftskirchenkantor Kay Johannsen hat heute in die Stiftskirche zum gemeinsamen Singen eingeladen – dem „Morning Sing“.

mehr

Blaubeurer 24-Stunden-Kick

Ein bundesweit einzigartiges Benefizprojekt feiert am 4. Juni sein 20-jähriges Bestehen: Die Fußballmannschaft des Evangelischen Seminars Blaubeuren spielt gegen eine Mannschaft des Evangelischen Jugendwerks im "Blaubeurer 24-Stunden-Kick". Der Erlös der Turniere fließt in Projekte der ev. Kirchengemeinde Allen/San Martin/Bariloche im Süden Argentiniens. Dieses Jahr in den Aufbau einer von Frauen betriebenen Bäckerei.

mehr

Hilfseinsatz in Griechenland

Die Griechische Evangelische Kirche hat sich bereits vor der Auflösung des Flüchtlingslagers Idomeni aus der Akuthilfe für das Lager zurückgezogen. Die griechischen Protestanten konzentrieren sich jetzt auf die Unterbringung von Flüchtlingen.

mehr

Andachtsapp-bewegt, lebendig, täglich

Mit dem folgenden Link können Sie eine App für eine tägliche Andacht, herausgegeben von der Pressestelle des Medienhauses der Evangelischen Landeskirche Baden-Württemberg, herunterladen:


http://www.ich-glaub-schon.de/andachtsapp

 

 


'Mal anders gesehen'- Ansichten eines Rheinländers


 

 

 Gegen den Strom

 

Heute Nacht war endlich mal was los in Münsingen...zumindest in unserem Wohnviertel. Oder besser gesagt, es war nichts los. Wir hatten von 23.30 bis 2.51 Uhr Stromausfall, weil anscheinend in einem Umspannwerk der EnBW eine Sicherung durchgeknallt war. Dass den Verbrauchern manchmal die Sicherungen raus fliegen, auf Grund der utopischen Stromrechnungen ist ja schon normal, aber das selbst dem Anbieter dies geschieht, ist selten.

Ich schlief jedenfalls den Schlaf des Gerechten, als ich plötzlich von einem Handy-Taschenlampen-Applicht geweckt wurde. Meine Frau hatte den Stromausfall bemerkt und meinte, dass ich dies auch wissen müsste. Im Halbschlaf konnte ich die Dringlichkeit eines nächtlichen (und wahrscheinlich von mir ansonsten verpennten) Elektroverlustes nicht recht nachvollziehen, da ich schlafenderweise nicht auf Strom angewiesen bin. Erst der Hinweis der Besten aller Ehefrauen auf den fehlenden Einfluss von Elektrizität auf unseren Kühl- und Gefrierschrank machte mich hellwach.

Was? Die Nahrungskette und mein kulinarisches Wohlbefinden waren in Gefahr? Da musste was unternommen werden.

Zunächst in den Keller und die Stromzähler, sowie Sicherungen kontrolliert. Tot!

Aus den Fenstern schauen, ob die Straßenbeleuchtung und Lichter bei den Nachbarn funktionieren. Tot!

Dann zum Nachbarn schleichen und überprüfen, ob der Bewegungsmelder an dessen Haustür angeht. Tot!

Alles tot! Wie sollte ich denn morgens wach werden ohne meinen Kaffee und Musik?

Lösung suchen (Problem war ja schon vorhanden). Störungsstelle  anrufen (vom Handy, da unser Festnetz über einen Router läuft und Strom braucht) – belegt!

Was jetzt? Katastrophenschutz, THW, Bundeswehr (ups, die haben ja auch die 37,5 Stunden Woche und sind nur tagsüber in Einsatzbereitschaft)? POLIZEI!!

Der diensthabende Callcenter-Agent der Münsinger Wache war rasch erreicht und sehr freundlich, obwohl ich bestimmt nicht der erste Anrufer in dieser Nacht war. Seine Information, dass die EnBW Bescheid wüsste und die Angelegenheit repariert würde, entließ mich wieder aus der Schnappatmung. Frühstück gesichert!

Sicherheitshalber schaltete ich die Nachttischlampe an, damit ich die glorreiche Rückkehr der Elektrizität zur Kenntnis nehmen konnte. Dies war gegen 02.51 Uhr der Fall und beruhigt stellte ich das Licht aus und widmete mich meinen Schnarchprogramm.

Am Morgen wurden alle Strom abhängigen Uhren aktualisiert, der Kühlschrank bzw. dessen Inhalt auf Schäden kontrolliert und nach Feststellung der Normalität das Frühstück vorbereitet.

In solchen Momenten merkt an erst, wie wichtig unser Strom ist, welche Auswirkungen ein Ausfall hat (kein anständiges Frühstück) und wie abhängig wir sind.

Nun haben wir vorgesorgt und die alte italienische Espresso-Kanne und den Camping-Gaskocher aus dem Keller geholt, Batterien für ein Radio und eine Taschenlampe griffbereit. Jetzt kann nichts mehr passieren!

 

©kpneef/052016    

 

 

 

 

 

mehr