Herzlich willkommen in der Kirchengemeinde Trailfingen!

Seit Mitte März leben wir nun schon mit den Veränderungen, die die Corona-Pandemie auch zu uns nach Trailfingen gebracht hat. Ein großes Danke an alle, die sich mit Mut, mit Flexibilität, mit Fürsorglichkeit und mit mancher zusätzlichen Arbeit dafür einsetzen, dass das Leben auch in diesen Zeiten für uns alle weiter gehen kann.

Noch immer gibt es viele Beschränkungen, aber wir können wieder Gottesdienste feiern.
 Dazu laden wir sie herzlich ein!
In der Regel finden sie sonntags um 9.15 Uhr in der Andreaskirche statt.
Wir haben 14 Plätze markiert, die von Einzelpersonen oder Hausgemeinschaften besetzt werden können und den Sicherheitsabstand von 2 Metern gewährleisten.
 Bitte bringen Sie einen Mund-Nasen-Schutz für das Betreten und Verlassen der Kirche mit.
 Die Gottesdienste dauern eine gute halbe Stunde und sind musikalisch gestaltet.
Selbst zu singen ist im Moment noch nicht möglich.

Die Kinderkirche startet voraussichtlich dann, wenn die Kindertagesstätten ihren Vollbetrieb wieder aufnehmen.

Wenn Sie den Gottesdienstbesuch im Moment noch scheuen:
 Nach dem Gottesdienst liegen in der Kirche Broschüren aus, mit Gebeten, Liedvorschlägen und der Predigt für Ihre persönliche Andacht.
 Sie können diese die ganze Woche in der tagsüber offenen Kirche abholen.
 Und auch hier auf der Homepage finden sie diese Vorschläge sowie auch
 die Videobotschaften der Pfarrer zum jeweiligen Sonntag
unter dem Link Unsere Pfarrer auf YouTube

Im Gemeindehaus können Veranstaltungen mit maximal fünf Personen stattfinden.
 Jedes einzelne Treffen ist rechtzeitig vorher bei unserer Hausmeisterin Margret Mistele anzumelden und das Hygienekonzept muss beachtet werden.

Die Treffen der Gruppen und des Kirchenchors sind noch bis auf Weiters ausgesetzt. Ebenso die Feier der Konfirmation.

Weiterhin läuten die Glocken der Andreaskirche und laden ein, im Alltag inne zu halten und zu beten. Besonders verbindet uns das „Corona-Läuten“ um 19.30 Uhr mit vielen anderen Gemeinden.

Pfarrerinnen und Pfarrern können, mit den entsprechenden Hygienemaßnahmen,
  wieder Besuche am oder im Haus machen.
Wenn es Ihnen guttut, dann melden Sie sich bitte in aller Freiheit!

Dass Sie immer wieder zu einem frohen Mut zurückfinden, das wünschen wir Ihnen.
Vergessen Sie es nicht: wir leben aus der Auferstehungsfreude und mit dem Versprechen von Gottes Heiligem Geist, der uns tröstet und stärkt! In diesem Sinn:
                                               
Behüte Sie Gott!

Im Namen des Kirchengemeinderats grüßt Sie herzlich,
Ihre Pfarrerin Maren Müller-Klingler